top of page

AGB

Allgemeines, Geltungsbereich der AGB

Alle Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschliesslich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.


Vertragspartner ist Secret Hair System (nachfolgend „Verkäufer“). Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind gewerbliche Betreiber. 

Vertragsabschluss, Zustandekommen des Vertrages

Unser Angebot ist verbindlich. Mit Ihrer Bestellung nehmen Sie unser Angebot auf Vertragsschluss an. 

Rückgaberecht

Der Kunde hat das Recht, die gelieferte Ware während 14 Kalendertagen (ab Datum Liefer- resp. Empfangsbestätigung) zurückzugeben. Die Rückgabefrist ist eingehalten, wenn die Ware am letzten Tag zur Rücksendung an die Post oder ein anderes Versandunternehmen übergeben wird.


Die Ware muss originalverpackt, komplett mit allem Zubehör und mit Beilage des Lieferscheins zu erfolgen. Versiegelte und in Plastik verschweisste Produkte können nur in ungeöffnetem Zustand retourniert werden. Ein allfälliges Siegel darf nicht gebrochen sein. Zugeschnittene oder getragene Haarsysteme sind vom Rückgaberecht ausgeschlossen.

Lieferung, Preise und Eigentumsvorbehalt

Wir liefern ausschliesslich innerhalb der Schweiz. Bei Bestellungen unter CHF 150 fallen Versandkosten von CHF 10 an.

Alle Preise sind in Schweizer Franken (CHF) und gelten inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Kreditkarte oder auf Rechnung und wird von der Verkäuferin bestimmt.  Bis zur vollständigen Zahlung des jeweiligen Rechnungsbetrages einer Lieferung behalten wir uns das Eigentum an den gelieferten Waren in jedem Fall vor. 

Haftung

Wir haften unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit und nach den Vorgaben des Produkthaftungsgesetzes. Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir aus Verletzungen des Lebens, des Körpers und der Gesundheit von Personen.


In anderen Fällen haften wir für leichte Fahrlässigkeit nur bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten. Vertragswesentliche Pflichten sind solche deren Erfüllung die ordnungsgemässe Durchführung des Vertrags erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertraut. Die Haftung bei Verletzung einer solchen vertragswesentlichen Pflicht ist auf den vertragstypischen Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen wir bei Vertragsabschluss auf Grund der zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände rechnen mussten. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten von unseren Erfüllungsgehilfen.

Anwendbares Recht

Es gilt ausschliesslich Schweizer Recht unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Normen des Wiener Kaufrechts. Gerichtsstand sind die ordentlichen Gerichte der Verkäuferin.

Sonstiges

Die Vertragssprache ist Deutsch.


Sind eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften.

Zahlungsmethoden
bottom of page